» weitere Nachrichten

Hockey Nachrichten

1. Bundesliga Halle: Spannender zweiter Adventssonntag in der hockeyliga

HTHC-Damen gewinnen Nord-Topspiel knapp / MHC-Herren mit erstem Saisonsieg in Klasse-Derby

 

10.12.2017 - Die Fans der hockeyliga Halle haben einen zweiten Adventssonntag mit sehr spannenden Spielen gesehen. Bei den Herren mussten sich die Alsteraner im Norden mit einem 7:7-Remis bei der TG Heimfeld mit einem überragenden Alexander Otte (6 Tore) zufrieden geben. Im Süden holte der Mannheimer HC in einem ebenso engen wie hochklassigen Derby gegen den TSV Mannheim den ersten Saisonsieg im dritten Spiel. Und Blau-Weiss Berlin tat sich in der Ost-Staffel beim Osternienburger HC schwerer als erwartet.

Bei den Damen entschied der Harvestehuder THC das Topspiel im Norden gegen den Club an der Alster mit einer Ecke bei abgelaufener Uhr für sich. Während die Favoriten im Westen jeweils nichts anbrennen ließen, tat sich etwa im Süden der Mannheimer HC schwer in Rüsselsheim, wo er aber dennoch mit 2:0 gewinnen konnte und damit nach Punkten schon weit vor einem Nicht-Playoff-Platz liegt. Im Osten ist der Berliner HC offenbar in voller Fahrt. Nach einem überzeugenden 10:2 gegen Mariendorf liegen die Hauptstädterinne klar auf Kurs Viertelfinale.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

"Bildungsangebote anschaulicher präsentieren"

DHB-Direktorin Maren Boye über die Ziele der neuen Informationsplattform

 

04.12.2017 - Zu Beginn des Jahres 2018 wird der DHB mit seiner neuen "DHB-Akademie" an den Start gehen. Hier sind alle Bildungsangebote des Verbandes mit Informationen und Anmelde-Möglichkeiten unter einem Dach zusammengefasst - von Trainer-Lehrgängen, über HockeyScout-Seminare bis zu Regionalkonferenzen. Maren Boye, DHB-Direktorin Sportentwicklung (links im Bild mit DHB-Vizepräsident Jan Fischedick), erklärt im Interview, was das Ziel des neuen Angebotes ist.


» Interview lesen

World League: HONAMAS ungeschlagener Gruppensieger

Bhubaneswar: DHB-Herren besiegen Gastgeber Indien klar mit 2:0 (2:0)

 

04.12.2017 - Die deutschen Herren haben ihr letztes Vorrundenspiel beim World-League-Finalturnier in Bhubaneswar gegen Gastgeber Indien mit einer sehr guten Mannschaftsleistung verdient 2:0 (2:0) für sich entschieden. Das DHB-Team, für das Martin Häner und Mats Grambusch trafen, agierte dabei nur mit 17 Spielern, da sich die Knieverletzung von Timur Oruz aus dem 2:2 gegen Australien als Riss des linken Außenbandes herausgestellt hatte. Der Kölner ist bereits wieder zuhause und wartet auf seine Operation. Die HONAMAS wurden mit dem Erfolg klarer Gruppensieger und Treffen nun am Mittwoch im Viertelfinale auf den Vierten der Gruppe B, der aber erst am Dienstag feststehen wird.

» Vfn.: GER - NED 7:6 n. Pen. (3:3, 1:2)
» IND - GER 0:2
» GER - AUS 2:2
» GER - ENG 2:0

Danas verpassen das Halbfinale im Penaltyschießen

World-League-Finalturnier, Viertelfinale: Deutschland – Korea 4:6 n.P. (3:3, 1:1)

 

24.11.2017 - Die deutschen Damen haben das World-League-Finalturnier in Auckland (NZL) auf Platz sechs abgeschlossen. Die ersatzgeschwächten DANAS unterlagen dabei, wie schon im Vorrundenspiel, dem Weltranglisten-Dritten Argentinien deutlich. Vor allem in der Vorwärtsbewegung lief an diesem Tag nicht viel zusammen. Die „Las Leonas“ deutlich gefährlicher und konsequenter in ihren Aktionen, so dass der 4:0-Sieg (2:0) für sie auch absolut verdient war.

» um Pl.5: ARG - GER 4:0 (2:0)
» Vfn.: GER - KOR 4:6 n.Pen. (3:3, 1:1)
» Vorrunde: GER - ARG 1:4 (0:2)
» Vorrunde: GER - CHN 3:0 (2:0)
» Vorrunde: ENG - GER 0:2 (0:0)
» zur hockey.de-Turnierseite

Bundestrainer Stefan Kermas hat zehn A-Kaderspieler nominiert

Hallenhockey-WM in Berlin: HONAMAS starten mit bärenstarkem Team

 

20.11.2017 - Die deutschen Herren wollen in Berlin bei der Hallenhockey-WM vom 7. bis 11. Februar in der Max-Schmeling-Halle nach dem Titel greifen. Kurz vor Abflug der HONAMAS zum World-League-Finalturnier in Indien hat Bundestrainer Stefan Kermas zehn der zwölf Spieler für die Hallen-WM nominiert – darunter sieben Bronzemedaillengewinner von Rio. Mit dabei die beiden Doppel-Olympiasieger von 2008 und 2012, Martin Häner und Tobias Hauke. 

„Die Nominierung erfolgt unter Berücksichtigung der Leistungen der letzten Jahre. Ich kenne die Hallenhockey-Fähigkeiten aller zehn Leistungsträger sehr genau und bin mir sicher, dass wir so eine sehr starke Mannschaft zur WM schicken, mit der wir das ausgegebene Ziel, den Titel zu holen, umsetzen können“, so Kermas. „Mir war wichtig, dass die Jungs und ihre Bundesligatrainer planen können – deshalb diese frühe Nominierung vor Hallen-Saisonstart. Bis Weihnachten werden dann die letzten beiden Plätze vergeben.“

» weiter lesen

 
» hoc@key Club
» Passwort vergessen?
» Jetzt registrieren
Um diese Funktionen zu nutzen oder sich einzuloggen, wechseln sie bitte zu einer verschlüsselten Verbindung:
⇒ zum Login (SSL)
Offizielle Mitteilungen

... der letzten 14 Tage:


keine
16.+17. Dezember 2017
zum Länderpokal nach Darmstadt
Internationale Links


 

» Impressum © 2017 • hockey.de