Hockey Nachrichten

17.04.2024

Nachruf Jürgen Häner

 

Mit großer Trauer teilen wir mit, dass Jürgen Häner am Freitag, den 5. April 2024 im Alter von 70 Jahren verstorben ist.


Mehr als 40 Jahre war Jürgen Häner in den unterschiedlichsten Positionen als Sportfunktionär tätig. Von 2015 bis 2021 hat er als Präsident des Berliner-Hockey Verbandes die Belange des Verbandes stetig weiterentwickelt. Für seine Verdienste um den Verband wurde er im Jahr 2023 von der Mitgliederversammlung zum Ehrenpräsidenten gewählt. Als Mitglied des Sportausschusses des Landessportbundes hatte er den direkten Bezug zum Leistungssport. Außerdem pflegte er die Kontakte zu Politik und Verwaltung und setzte sich unermüdlich für den Erhalt und Ausbau der Berliner und Brandenburger Hockeyinfrastruktur ein.

Jürgen Häner hat auch für den Deutschen Hockey-Bund größte Verdienste erworben. Bundesweit galt er als exzellenter Kenner des Verbandsrechts. Kaum jemand anderes hatte einen so detaillierten Überblick über die Ordnungen und Regelungswerke des DHB, hat er doch selbst entscheidend an den in den vergangenen 15 Jahren erfolgten Überarbeitungen mitgewirkt. Jürgen wurde im Anschluss an den Bundestag 2009 in den Spielordnungsausschuss des Deutschen Hockey-Bundes gewählt und kurze Zeit später in die Satzungskommission des DHB berufen.

Auch dank seines beruflichen Hintergrundes als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht hat er entscheidend dazu beigetragen, dass die neu geschaffenen Bestimmungen präzise und klar formuliert sind. Die Einhaltung bestehender Regeln als Form von Compliance war für ihn selbstverständlich. Gleichwohl war es ihm wichtig, erkannte Schwächen von Vorschriften zu beseitigen, so dass er auch großen Anteil an der inhaltlichen Weiterentwicklung und Modernisierung der verschiedenen Regelungswerke hat. Als Diskussionspartner über aktuelle sportrechtliche Fälle war er zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar und stets ein wichtiger Ratgeber.

 

Über sein bereits angesprochenes Amt als Präsident des Berliner Hockey-Verbands hat er die Arbeit des Bundesausschusses (dem Zusammenschluss der Präsidenten der Landeshockeyverbände) und des Bundesrates des DHB maßgeblich geprägt. Im Oktober 2021 wurde Jürgen Häner für seinen herausragenden zeitlichen Einsatz und seine damit verbundenen besonderen Verdienste um den deutschen Hockeysport mit der goldenen Ehrennadel des DHB ausgezeichnet.

Als er im Jahr 2022 Vizepräsident des Ostdeutschen Hockey-Verbandes wurde, ging es ihm vor allem um die Belange und Nöte kleinerer Vereine, die ihm besonders am Herzen lagen.

Trotz seiner schweren Krankheit arbeitete Jürgen bis zuletzt an der Neufassung der Spielordnung mit. Er ließ es sich nicht nehmen, noch im Januar die für ihn beschwerliche Reise nach Hamburg zur Sitzung des Ausschusses anzutreten und sich von seinen langjährigen Mitstreitern persönlich zu verabschieden.

Wir werden Jürgen Häner sehr vermissen, ihm ein ehrendes Andenken bewahren und trauern mit seiner Familie, allen voran seiner Frau Marlies und seinen beiden Söhnen Johannes und Martin.

 

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am 13. Mai 2024 um 12 Uhr auf dem Parkfriedhof Lichterfelde, Thuner Platz 2 in 12205 Berlin statt.

Das Präsidium des Berliner Hockey-Verbandes
Das Präsidium des Ostdeutschen- Hockey-Verbandes
Präsidium und Vorstand des Deutschen Hockey-Bundes

 
21. Juli 2024
« zurück
» mehr Nachrichten
Link teilen
   
 

» Impressum   » Datenschutz © 2024 • hockey.de